GFK JAHRESKURS [mit Eva und Inken]

Mit Eva Ebenhöh und Inken Gritto

IN DIE FÜLLE KOMMEN - GFK JAHRESKURS / AUSBILDUNG 2022

Der Jahreskurs richtet sich an Menschen, die bereits Vorerfahrung mit der GFK gesammelt haben, und sie vertiefen und in die Welt tragen möchten. Die Auseinandersetzung mit eigenen Themen und die gegenseitige Begleitung dabei ist ein wesentlicher Bestandteil des Kurses. Der Jahreskurs kann als Baustein für die Zertifizierung durch das internationale Center for Nonviolent Communication (CNVC) genutzt werden. (14 Ausbildungstage)

Unsere Vision: Willst du die Welt verändern, verändere dich selbst.
Wir möchten mit diesem Kurs dazu beitragen, dass Menschen mit Hilfe der GFK einen Weg zu sich selber finden und lernen, sich anzunehmen und in die Fülle zu kommen.
Dafür stellen wir unsere eigene Lebendigkeit zur vollen Verfügung: unsere Verletzlichkeit, Menschlichkeit und Unvollkommenheit, aber auch unser Wissen über und unsere Erfahrung mit der heilenden und transformierenden Kraft, die die GFK in unser Leben gebracht hat.

Inhalte
Sich selbst gegenüber eine empathische Haltung entwickeln:

  • Innere Konflikte lösen
  • Entscheidungen treffen
  • Empathie für unser inneres Kind
  • Tiefe Gefühle annehmen und verstehen
  • Glaubenssätze transformieren
  • Umgang mit Selbstverurteilung

Konflikte mit anderen Menschen klären:

  • Die andere Position verstehen lernen
  • Die eigene Position so ausdrücken, dass sie gehört werden kann
  • Die Bedürfnisse beider Seiten im Blick behalten
  • Radikale Ehrlichkeit
  • Umgang mit einem Nein
  • Umgang mit Kritik und Verurteilung

GFK in unsere Gemeinschaften und gesellschaftliche Zusammenhänge bringen:

  • GFK im Alltag verankern
  • Lebensdienliche Systeme aufbauen
  • Unterstützung planen und umsetzen
  • Empathiefähigkeit trainieren:
  • Schmerzhafte Prozesse begleiten
  • Die Kraft empathischen Zuhörens
  • Im Herzen des „Feindes“ (Feindbilder transformieren)


Arbeitsweise
Gewaltfreie Kommunikation ist die Sprache des Lebens. Wir orientieren uns in jedem Modul an dem, was gerade lebendig ist und was die Teilnehmenden mitbringen.
Die oben genannten Themen fließen dabei ineinander und bedingen und unterstützen sich gegenseitig. Dabei beziehen wir auch Körperbewusstheit als Unterstützung in die Prozessarbeit mit ein.
Für uns ist die „Methode GFK“ kein Selbstzweck, sondern es geht uns immer auch um die Absicht hinter der Methode, also darum, aufzuzeigen, wann und warum Selbstempathie, Empathie und auch Authentizität in Konflikten hilfreich sind.

Zertifizierte Trainerinnen: Inken Gritto und Eva Ebenhöh
Informationen zu Eva Ebenhöh und ihrer Arbeit: www.evaebenhoeh.de und www.gfk-lernen.de

Termine 2022
Modul 1: 18. – 20. Februar (Wochenende)

Zeiten: Freitag: 18.00 – 21.00, Sa. + So.: 10.00 bis 18.00

Ort: Rothestraße 62 Hamburg-Altona

Modul 2 Intensivblock: 14. - 18. April – 5 Tage (Ostern)

Zeiten: Beginn 10.00 (Anreisetag) bis 18.00 (Abreisetag)

Ort: Seminarhaus bei Hamburg

(im diesem Modul kommen Übernachtungskosten hinzu)

Modul 3: 4. - 6. Juni (Pfingsten)

Zeiten: Sa. So. Mo.: 10.00 bis 18.00

Ort: Rothestraße 62 Hamburg-Altona

Modul 4: 19.-21. August (Wochenende)

Zeiten: Freitag: 18.00 – 21.00, Sa. + So.: 10.00 bis 18.00

Ort: Rothestraße 62 Hamburg-Altona

Modul 5: 4. – 6. November (Wochenende)

Zeiten: Freitag: 18.00 – 21.00, Sa. + So.: 10.00 bis 18.00

Ort: Rothestraße 62 Hamburg-Altona


Unterkunft
4 der Module finden in Hamburg, in der Nähe des Bahnhofs Altona statt. Auf Wunsch empfehlen wir Hotels in der Umgebung. Modul 2 findet in einem Tagungshaus in der Nähe von Hamburg statt und beinhaltet 4 Übernachtungen.

Kosten
Die Gesamtkosten (ohne Unterkunft) betragen 2.000 EUR
Hinzu kommen noch die Kosten für Unterkunft und Verpflegung im 2. Modul in Höhe von ca. 400 EUR (je nach Gruppengrößeund Coronamaßnahmen mit evtl. erforderlichen Einzelzimmern können wir die genauen Kosten z.Z. noch nicht genau vorhersagen). Diese sind direkt vor Ort an das Seminarhaus zu bezahlen.

Förderung durch den Hamburger Weiterbildungsbonus
Sozialversicherungpflichtige Arbeitnehmer*innen und Selbstständige werden in der Regel mit 50% gefördert [max. 1.500 EUR]. Informationen unter www.weiterbildungsbonus.net

Anmeldeformular [PDF 276 KB]